Hexenwald
Freitag, 27.04.18, Arbeitseinsatz

Der Hexenwald

Das ca. 1,45 ha goße Nadelbaumwäldchen zwischen Dorfrand Aukrug-Innien, den Flächen Hühnerkamp/Neut, Teich und Obstwiese gelegen, ist den meisten Aukrugern unter dem Namen "Hexenwald" bekannt und viele durchqueren es wandernd oder per Rad auf ihrem Weg von Innien nach Bünzen.

Das Wäldchen besteht vorrangig aus alten Fichtenbeständen und wird von einem Bächlein durchkreuzt, das sich über die Jahre ein tiefes Bett durch den Wald gegraben hat und dem Hexenwald seinen besonderen Charme verleiht. Eine Zeit lang wurde das Kleinöd von der Waldgruppe des Kindergartens genutzt bis die Gruppe auf den Boxberg umgesiedelt wurde, aber dann und wann ist der Wald weiterhin Anlaufpunkt von Kindergartengruppen. Auch die Pfadfinder haben den Hexenwald für sich entdeckt. Wir begrüßen die Pfadfinder  und den Kindergarten ganz herzlich zur Nutzung des Hexenwald als Naturerlebnis- und Abenteuerraum, denn wir freuen uns über jeden Menschen und insbesondere Kinder und Jugendliche, die sich gern in der freien Landschaft bewegen und diese Kraftquelle zu schätzen wissen.

Ziel des Aukruger Bund ist es, dieses Wäldchen zu erhalten und eine sukzessive Umwandlung des reinen Nadelbaumbestandes in einen widerstandsfähigen und artenreichen Mischwald zu unterstützen.

IMG_1459

Der Hexenwald mit Blick von der Obstwiese.

IMG_1465
IMG_1467

Der Wanderweg.

IMG_1470

Das Bächlein schlängelt sich durch den Wald.

[Home] [Aktuelles u. Termine] [Veranstaltungen] [Projekte] [Obstwiese] [Hamm-Moor] [Arnika-Wiese] [Rempen / Stackhoe] [Neut / Hühnerkamp] [Bünzer Burg] [Spann] [Hexenwald] [Arbeitseinsätze] [Verein und Partner] [Kontakt] [Impressum]